Was ist Krav Maga?

Die Bezeichnung “Krav Maga” kommt aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie Kontakt-Kampf. Krav Maga war das ursprüngliche Selbstverteidigungs-System der israelischen Sicherheitskräfte.

Die Krav Maga Variante, welche wir bei ProCon unterrichten, ist eine logische Weiterentwicklung unterschiedlicher israelischer Krav Maga Varianten. Unser Krav Maga Trainingsangebot basiert zu einem signifikanten Teil auf der Krav Maga Variante von Amnon Maor, dem Chefausbilder der israelischen Grenzpolizei-Spezialeinheiten. Die praktischen Erfahrungen als Einsatzleiter und Ausbilder veranlassten Amnon Maor, das ursprüngliche Selbstverteidigungssystem der israelischen Polizei- und Militäreinheiten in wesentlichen Teilen zu modifizieren. Anpassung an die Erfordernisse der israelischen Gegenwart führten zu Krav Maga Maor. Diese Techniken, Bewegungsabläufe, Theorieinhalte, Methodik und Didaktik wurden dann in Deutschland weiterentwickelt und über Jahre hinweg auf die europäischen Belange, Erfordernisse und Rechtsvorschriften in der Selbstverteidigung zugeschnitten und angepasst.

Auch im nicht-militärischen Bereich gab es in unterschiedlichsten, zum Teil kommerziellen Verbänden, Ansätze, das ursprüngliche Krav Maga weiter zu entwickeln. Dem Bemühen nach Verbesserung und Optimierung stand hier allerdings das Bestreben entgegen, das einzige unverfälschte Original anzubieten. Das bei ProCon unterrichtete Krav Maga legt im Gegensatz dazu den Schwerpunkt nicht auf Begriffe wie “Original” oder “Unverfälscht”, sondern auf die Effizienz im Bereich der Selbstverteidigung. Durch regelmäßiges Training und Fortbildungen mit Experten verschiedener Varianten, erweitern wir unseren Horizont und unser Spektrum fortlaufend.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen