FAQ - Frequently Asked Questions

Für Wen ist Krav Maga geeignet?

Krav Maga ist grundsätzlich für jede Frau und jeden Mann geeignet, die lernen wollen sich effektiv selbst zu verteidigen. Das Mindestalter für die Teilnahme an unserem regelmäßigen Training liegt bei 18 Jahren. Derzeit haben wir keine Kinderprogramme in unserem Trainingsangebot. Für die Teilnahme an unseren Trainingseinheiten ist Sportgesundheit und ein einwandfreier Leumund erforderlich.

Was benötige ich für die Teilnahme am Krav Maga Training?

Du benötigst lediglich bequeme/robuste Sportbekleidung, Hallen- oder Kampfsportschuhe (falls vorhanden), ein Handtuch, eine Flasche Wasser, gute Laune und Spaß an Bewegung. Die Verwendung persönlicher Schutzausrüstung (Tiefschutz, Mundschutz, Schienbeinschutz) wird empfohlen.

Benötige ich für das Krav Maga Training besondere Vorkenntnisse in Sachen „Selbstverteidigung“?

Nein. Krav Maga wurde entwickelt, um Menschen ohne einschlägige Vorkenntnisse im Bereich der Selbstverteidigung innerhalb kürzester Zeit verteidigungsfähig zu machen.

Gibt es für die Ausübung von Krav Maga Regeln?

Ja und Nein. Grundsätzlich gilt:

  1. Im Training sollen keine Verletzungen vorkommen.
  2. In einer realen Verteidigungssituation gibt es keinerlei Regeln. Jedoch verweisen wir auf geltendes Recht (Notwehr, Nothilfe, Notstand, Notwehrüberschreitung etc.).

Unterscheidet Krav Maga beim Training zwischen Männern und Frauen?

Nein. Krav Maga wurde entwickelt für alle Personen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Größe, Fitness etc. In regulären Trainingseinheiten wird daher auch nicht zwischen Männern und Frauen unterschieden. Allerdings gibt es besondere Konzepte für das Training von Frauen und Mädchen.

Beinhaltet Krav Maga Training auch „Vollkontakt-Kämpfe“?

Ja und Nein. Aufgrund seiner Anwendungsgebiete wird Krav Maga unter kontrollierten Bedingungen trainiert. Da die Angriffe auf besonders verletzbare Körperteile ein wichtiger Bestandteil vieler Techniken ist, wird stets mit besonderer Vorsicht trainiert. Möglichst realitätsnahe Kampfszenarien gehören in jedem Fall zum Krav Maga. Unsere Instruktoren sorgen grundsätzlich für das richtige Gleichgewicht zwischen „Vorsicht“ und „Realität“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen